outside the box – Zeitschrift für feministische Gesellschaftskritik erscheint ca. jährlich. Ein Exemplar kostet zwischen 4,50 und 8,50 Euro (je nach Ausgabe) und kann direkt bei der Redaktion bestellt werden (vertrieb@outside-mag.de) oder in folgenden Läden gekauft werden:

Verkaufsstellen

Germany

Aachen
Infoladen Aachen, Stephanstr. 24

Berlin
Buchladen Schwarze Risse, Gneisenaustraße 2a
Buchladen Schwarze Risse, Kastanienallee 85
f.a.q. infoladen, Jonasstraße 40

Bochum
Infoladen Notstand e. V. im Sozialen Zentrum, Josephstraße 2

Bonn
Referat für Frauen und Gleichstellung, AStA, Nassestr. 11
Le Sabot Buchladen, Breite Str. 76

Bremen
Goldenshop, Fehrfeld 4
Infoladen Bremen, St.-Pauli-Straße 10/12

Chemnitz
Mediencafe m54 im AJZ, Chemnitztalstraße 54

Dresden
Buchladen Koenig Kurt, Rudolf-Leonhard-Straße 39

Erfurt
Infoladen Sabotnik Erfurt, Papiermühlenweg 33

Frankfurt/a.M.
IVI, Kettenhofweg 130 – Uni Campus Bockenheim
Karl Marx Buchhandlung, Jordanstraße 11

Freiburg
Infoladen in der KTS, Baslerstr.103
Jos Fritz Buchhandlung, Wilhelmstraße 15

Gießen
Infoladen Gießen, Alter Wetzlarer Weg 44

Göttingen
Roter Buchladen, Nikolaikirchhof 7

Hannover
Infoladen Korn, Kornstraße 28-30

Hamburg
Buchandlung Schanzenviertel, Schulterblatt 55
Strips&Stories, Seilerstraße 40

Karlsruhe
Infoladen Karlsruhe, Werderstr. 28

Köln
Infoladen Köln, Ludolf-Camphausen-Strasse 36

Leipzig
drift, Karl-Heine-Str. 83
Buchhandlung el libro, Bornaische Straße 3d
B12, Braustraße 20
Infoladen und Cafe Conne Island, Koburger Straße 3
Queerfeministische Kneipe, Josephstr. 12
MZIN, Paul-Gruner-Str. 64
Infoladen G16, Gießerstr. 16
kapitaldruck, Roßplatz 11

Marburg
Kneipenkollektiv Havanna Acht, Lahntor 2

Mühlheim
projekt:archiv!, Auerstr. 51

Münster
[soirée superbe], c/o Verein z. Förd. d. Jugendkultur u. Umweltbildung, Sternstraße 31

Potsdam
Buchladen Sputnik, Charlottenstraße 28

Rostock
Infoladen „Flüstern &Schreien“, Niklotstr. 6

Stuttgart
Infoladen Stuttgart Ost, Wagenburgstr. 77

Austria

Wien
Bücherbörse der ÖH, Neues Institutsgebäude, Universitätsstr. 7
EKH, Wielandstraße 2-4
Buchhandlung ChickLit, Verein zur Förderung feministischer Projekte, Kleeblattgasse 7, ChickLit
W23, Wipplingerstraße 23
Fakultätsvertretung Gewi, Universitätscampus AAKH, Spitalgasse 2-4

Weitere Läden folgen bald!

Bisherige Ausgaben:

Ausgabe #4 : Arbeit

Jede Ausgabe braucht bei uns noch ein wenig mehr Zeit und wird noch ein wenig dicker. Es ist aber soweit, sie ist Ende Juni 2013 erschienen: die vierte Ausgabe der outside the box! Es geht um ARBEIT und sie ist ganze 166 Seiten lang. Die Konzeption schloss wieder einmal die Einsicht mit ein, dass Erfahrung und Abstraktion getrennt und doch zusammengehören: Besonderes in Form von Handwerkerinnenprotokollen und kleinen Textschnipseln zu Uns und der Arbeit während des letzten Jahres, Allgemeines in Form von alles umfassenden feministisch-gesellschaftskritischen Artikeln, künstlerische Auseinandersetzungen rund um Arbeit und weibliche Subjektivität in der DDR, Diskussionen und Gespräche über Psychoanalyse und die Zurichtung und Wichtigkeit von Arbeit und natürlich vieles vieles mehr könnt ihr diesmal darum fast im Buchformat begrüßen.

Ausgabe #3 : Gebären

Die Ausgabe 3 behandelt das Thema GEBÄREN, wieder aus gesellschaftskritischer, feministischer Sicht und erschien im Dezember 2011/ Januar 2012.

Wir betrachten das Thema als eine Schnittstelle zwischen dem Privaten (oder: als privat geltendem) und dem Politischen, die es aus verschiedenen Perspektiven zu untersuchen gilt. Der Bericht einer Abtreibung korrespondiert mit der Kulturgeschichte der Gebärmutter… die Reflexion der fremden und eigenen Anforderungen ans Elternwerden oder -sein mit psychoanalytischen Interpretationen von Libido und Fortpflanzungsfunktion… Ein Essay über Mariendarstellungen steht neben der Kritik hexenhafter Weiblichkeitsinszenierungen bei Lars von Trier…

Ausgabe #2 : Form

Die zweite Ausgabe der „outside the box – Zeitschrift für feministische Gesellschaftskritik“ mit dem Schwerpunktthema „Form“ ist November 2010 erschienen. Es finden sich in ihr unter anderem diese Beiträge:

- Inka Sauter: „Vom Fetisch zur Verdinglichung“

- Virginia Spuhr: „Formprinzip der gesellschaftlichen Totalität“

- Jana Engel: „Die Farbe der Mode“

- „Know Your Avantgard History“, ein Interview mit Martin Büsser

- Interview mit Wahideh Abdolvahab zu iranischem Grafik Design

- Interview mit dem BBZN-AutorInnen-Kollektiv zum Verhältnis der S.I. zu Geschlecht

cover2

Ausgabe #1 : Emanzipation (AUSVERKAUFT)

Hinweis: Die outside-Redaktion hat keine Printexemplare mehr zum Verkauf, aber möglicherweise werdet Ihr noch bei den Verkaufsstellen fündig.
Dafür könnt ihr euch hier die OTB #1 als pdf runterladen und hier Hörproben zur OTB #1 anhören.

Die erste Ausgabe der „outside the box – Zeitschrift für feministische Gesellschaftskritik“ mit dem Schwerpunktthema „Emanzipation“ ist im Dezember 2009 erschienen, darin finden sich unter anderem folgende Beiträge:

– Andrea Truman: „Das Bedürfnis nach Gleichheit. Eine Kritik der bürgerlichen Frauenbewegung“

– ChronikLE: „Sexismus muss sichtbar gemacht werden. (Selbst)Kritik des Unsichtbarlassens sexistischer Diskriminierung“

– AFBL: „Frauen in der DDR: gleiche Rechte, doppelte Pflichten?“

– Georg Domkamp „Rechte Frauen – Frauen ohne Rechte“

– Interview mit Sarah Diehl und Kirsten Achtelik